POESIE

Andrea am Baum

FLIESST DURCH MICH HINDURCH
AUS MIR HERAUS

ES PASSIERT OHNE ZUTUN
OHNE PLAN
MIT HINGABE MIT VERBUNDENHEIT
MIT HOEREN DIE KLEINEN TOENE DAZWISCHEN
SANFT   ZAERTLICH   LEISE   DANKBAR

 

ES IST WEG & ZIEL

IN DER LUECKE ZWISCHEN DEN ZEILEN
IM SCHEIN DER KERZE SPRUDELT DIE QUELLE
DER RING DER ANGST LOEST SICH
DAS HERZ KANN FREI SCHLAGEN
ES WEITET SICH VORSICHTIG
SOLANGE GEKNECHTET ERFREUT ES SICH ZART

ENSTEHT AUS DEM SAMEN DURCH DIE ERDE STOSSEND EIN STENGEL

ES MOECHTE WILL WIRD EINE BLUETE FORMEN
EIN WUNDERSCHOENES EBENBILD

NAHRUNG   LICHT   WAERME   GENUSS   ZEIT   GEDULD

FREUDE AM WACHSEN

DIE ANGST DARF WEICHEN DER ZUVERSICHT
SO OEFFNET SICH DER SCHUTZMANTEL
GIBT DAS WOHL BEHUETETE INNERE FREI

ICH   BLUEHE   AUF
...

Konzept und Umsetzung,
Copyright © 2016 UWS e.K.